Spenden von wholidays und die begünstigten interkulturellen Projekte

Hinter der Idee von wholidays steckt das Ziel, interkulturelles Verständnis und Engagement zu fördern und das bunte 21. Jahrhundert in Kalenderform übersichtlich widerzuspiegeln. Mit wholidays wollen wir aber auch Gutes tun und Menschen helfen, die Hilfe benötigen!

Durch den Verkauf der bisherigen Ausgaben gelang es uns, mehr als 15.000 € zu erwirtschaften. Diese wurden an interkulturelle Einrichtungen und gute Zwecke in und außerhalb unserer Region gespendet.

Die folgende Auflistung zeigt die Unterstützung von Institutionen und Projekten durch die Verkaufserlöse von wholidays und zusätzliche Spenden von Wildner+Designer.

Spendenerlös aus allen wholidays-Ausgaben: 15205

Spenden zur Ausgabe wholidays 2021

Spenden zur Ausgabe wholidays 2021

Neben der Förderung von interkulturellen Projekten liegen den wholidays Partnern die Themen Kinder, Schule und Bildung besonders am Herzen. So konnten wir uns erneut für eine Idee des Nürnberger Hawelti e. V. (www.hawelti.de) begeistern, der Menschen in Äthiopien dabei hilft, ihre Berufs- und Lebenssituation langfristig selbst zu verbessern.

Mit den Erlösen aus dem Verkauf der wholidays Ausgaben 2020 und 2021 möchten wir ein aktuelles Projekt des Hawelti e. V. weiter voranbringen – das Hawelti-Mobil für den flexiblen Einsatz an Dorfschulen in Äthiopien. Meist verfügen diese weder über ein Schulgebäude noch über Lehrmittel für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht. Um diesen zu ermöglichen, soll das Hawelti-Mobil mit bis zu 32 tischgroßen „Science-Boxes“ ausgestattet sein. Die Experimentierstationen, Modelle und Lernspiele vermitteln erste Erfahrungen unter anderem in der Elektrik, Mechanik, Computertechnik, Biologie, Chemie und vielen weiteren Wissensbereichen.

Für die wholidays Partner lautet die Devise: Je mehr Spendengelder wir sammeln, desto mehr Boxen können angeschafft werden und desto schneller kann das Hawelti-Mobil vollständig ausgestattet auf Tour gehen! Dafür geben wir nach Deckung der Fixkosten den vollen Verkaufspreis an den Hawelti e. V. weiter.

Mit dem Kauf von wholidays kommen Sie nicht nur in den Genuss eines einzigartigen interkulturellen Kalenders. Sie leisten einen sinnvollen und wichtigen Beitrag für die Hilfe zur Selbsthilfe in Äthiopien. Herzlichen Dank dafür!

Reinerlös: 428,03 €
Spende von Wildner+Designer: 1.591,97 €

Spenden zur Ausgabe wholidays 2020

Spende an den Hawelti e.V.: 2.020,00 €

Spenden zur Ausgabe wholidays 2020

Der Nürnberger Hawelti e. V. möchte den Menschen in Äthiopien dabei helfen, langfristig ihre Berufs-und Lebenssituation selbstständig zu verbessern. Dies soll durch die Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie der Jugend- und Altenhilfe erreicht werden.

Mit den Erlösen aus dem Verkauf der wholidays Ausgabe 2020 möchten wir dazu beitragen das Hawelti-Mobil, ein Gefährt für den flexiblen Einsatz an Dorfschulen in Äthiopien, fertigstellen zu können. Das Mobil soll mit bis zu 32 tischgroßen „Science-Boxes“ ausgestattet sein und bietet Kindern und Jugendlichen aus Aksum (Äthiopien) die Möglichkeit, unterschiedliche Wissensbereiche kennenzulernen. Weitere Infos zum Verein und dem Hawelti-Mobil finden Sie hier: www.hawelti.de/de/ueber-uns/unsere-projekte/hawelti-center-denk-mal-und-be-greife.html

Der Spenden-Scheck in Höhe von 2.020,00 € wurde am 28.10.2020 zur Präsentation von wholidays 2021 im jüdischen Museum Fürth an Marcel Heuer (Vorstand Hawelti e. V.) überreicht.

Reinerlös: 687,50 €
Rückstellung von 2018: 124,05 €
Spende von Wildner+Designer: 1.208,00 €

Spenden zur Ausgabe wholidays 2019

Kategorie Region Franken: Begegnungsstube Medina e.V.: 505,00 €
Kategorie Deutschland: INTCOM – Förderverein für Interkulturelle Kommunikation e.V.: 505,00 €
Kategorie International: Hawelti e.V.: 505,00 €
Sonderkategorie Kreativpreis: Hawelti e.V.: 505,00 €

Spendensumme: 2.020,00 €

Begegnungsstube Medina e.V.

Kategorie Region Franken: Begegnungsstube Medina e.V.

Interkulturelle Begegnungen für Menschen mit unterschiedlicher Herkunft oder Religionen. Vorträge, Hilfsaktionen, Schulunterstützungen und ehrenamtliche Seelsorge in 5 Gefängnissen und einem Jugendarrest – insbesondere für Minderheiten. Standorte: Jugendarrest Nürnberg, U-Haft Nürnberg, JVA Bamberg, Bayreuth, Ebrach und Kaisheim.
Der Spendenbeitrag wird zur Unterstützung der ehrenamtlichen Seelsorge in Gefängnissen in Franken für Migranten und Minderheiten verwendet.

Mehr Informationen unter: www.facebook.com/Begegnungsstube.Medina

INTCOM – Förderverein für Interkulturelle Kommunikation e.V.

Kategorie Deutschland: INTCOM – Förderverein für Interkulturelle Kommunikation e.V.

Jährlich vergibt der Verein einen Preis für hervorragende Abschlussarbeiten mit interkultureller Themenstellung (Bachelor-, Master-, Magister-, Diplom-, Zulassungsarbeiten und vergleichbare Arbeiten), die an einer deutschen Hochschule eingereicht und benotet wurden. Außerdem organisiert der Verein einmal im Jahr in Regensburg eine Tagung – den „Interkulturellen Tag", bei dem sich Praktiker, Studenten und Wissenschaftler über den aktuellen Stand der Forschung zu interkultureller Kompetenz hinsichtlich eines bestimmten Mottos/ Thementages austauschen. Workshops und Planspiele geben die Möglichkeit, die eigenen interkulturellen Kompetenzen zu erproben und zu verbessern.
Der Spendenbeitrag wird für die Weiterführung dieses interkulturellen Angebotes verwendet.

Mehr Informationen unter: www.intcom-ev.org, www.facebook.com/intcomverein

Hawelti e.V.

Kategorie International: Hawelti e.V.

Der Spendenbetrag wird für das „Hawelti-Mobil“ verwendet werden. Hierbei soll eine Verknüpfung aus einem „Erfahrungsfeld der Sinne“ und einer Experimentierstation für Kinder im Umkreis von Aksum (Äthiopien) entstehen. An mehreren Stationen sollen sie die Möglichkeit bekommen, Naturwissenschaften durch Versuche zu verstehen, ihr eigenes Gemüse anzubauen, Wasser zu filtern oder den Umgang mit Computern und Nähmaschinen zu erlernen. Das Hawelti-Mobil soll von Menschen aus der Region betrieben werden, damit sie ihre Familie ernähren können.

Mehr Informationen unter: www.hawelti.de, www.facebook.com/hawelti.ev

Hawelti e.V.

Sonderkatergorie Kreativpreis: Hawelti e.V.

Der Nürnberger Verein, der sich für eine Verbesserung langfristiger Berufs- und Lebenssituationen in Äthiopien einsetzt, postete zahlreiche Beiträge, um auf die Aktion aufmerksam zu machen. Besonders kreativ fanden wir die am 31.01.2020 gezeigte Idee: „Äthiopien ist das Land mit den 13 Monaten Sonnenschein – hier gilt der julianische Kalender. Der Hawelti e.V. hat sich deshalb Gedanken gemacht und bietet als Service für den nächsten wholidays-Kalender das 13. Kalenderblatt an!“

Mehr Informationen unter: www.hawelti.de, www.facebook.com/hawelti.ev

Reinerlös: 4.124,05 €
Rückstellung für 2019: 124,05 €
Einnahmen: 4.000,00 €

Spenden zur Ausgabe wholidays 2018

Projekt Lacrima: 500,00 €
Asylgruppe Zirndorf: 1.000,00 €
Diakonie Heilbronn: 1.000,00 €
Verein für Hilfe in Indien e.V.: 1.000,00 €
Hawelti e.V.: 500,00 €

Spendensumme: 4.000,00 €

Projekt Lacrima

Projekt Lacrima

Lacrima ist ein Projekt, welches von der mittelfränkischen Johanniter-Unfall-Hilfe ins Leben gerufen wurde. Der Verein unterstützt und begleitet Kinder und Jugendliche bei der Trauerbewältigung nach Verlust eines nahestehenden Menschen. Im Rahmen des Star FM Spendenmarathons haben wir wholidays am 20.12.2018 live im Radio präsentiert und das Projekt „Lacrima“ mit einem Betrag von 500,00 € unterstützt.

Mehr Informationen unter: www.lacrima-mittelfranken.de

Asylgruppe Zirndorf

Asylgruppe Zirndorf

Die Asylgruppe Zirndorf bietet seit 1988 den Geflüchteten in der AnkER-Einrichtung Zirndorf Hilfe und Unterstützung. Ein Schwerpunkt des Vereins liegt auf dem schulischen Angebot für Flüchtlingskinder. Da für die Kinder und Jugendlichen in den ersten drei Monaten noch keine Schulpflicht besteht, bietet der Verein eine Art Vor-Schule an.
Mit dem Spendengeld bekommt jedes neu ankommende Flüchtlingskind ein Startpaket mit den notwendigsten Schulmaterialien, wie Hefte, Stifte, Spitzer, Radiergummis oder Lineale.

Mehr Informationen unter: www.asylgruppe-zirndorf.de/hilfe-tut-not-nothilfe-durch-den-freundeskreis-asyl

Diakonie Heilbronn

Diakonie Heilbronn

Mit dem Patenschaftsprojekt „Welcome“ werden Heilbronner Jugendliche und geflüchtete Jugendliche zusammengebracht. In verschiedenen Interessengruppen, wie Fußball, Kochen oder Malen lernen sich die Heranwachsenden kennen, knüpfen Freundschaften und verbessern ihre Deutschkenntnisse. Ab und an werden zudem spezielle Events veranstaltet.
Der Spendenbetrag wird verwendet, um das Projekt weiter zu finanzieren.

Mehr Informationen unter: www.diakonie-heilbronn.de/was-wir-bieten/unsere-abteilungen/migration-und-flucht/patenschaftsprojekt-welcome.html

Verein für Hilfe in Indien e.V.

Verein für Hilfe in Indien e.V.

Der „Hilfe für Indien e.V.“ realisiert seit 1992 über 25 Hilfsprojekte in Indien, darunter zählt der Bau von Schulen, Behinderteneinrichtungen, Waisenhäusern und Krankenstationen. Mit dem Projekt „Hilfe für Schulkinder in Bajna – Indien“ will der Verein Bildung ohne Hunger und Durst in Bajna, einer Kleinstadt in Indien ermöglichen.
Die Kinder, die aus den entfernten Dörfern kommen, sind auf das Internat der „Holy Family School“ angewiesen. Momentan fehlt es an essentiellen Dingen, wie Wasser, Essen und Schulmaterialien, deshalb wird der Spendenbetrag in den Bau des Trinkwasserbrunnens investiert.

Mehr Informationen unter: www.betterplace.org/de/projects/65079-hilfe-fur-schulkinder-in-bajna-indien

Hawelti e.V.

Hawelti e.V.

Hawelti e.V. möchte den Menschen in Äthiopien helfen, langfristig ihre Berufs- und Lebenssituation selbst zu verbessern. Dies soll durch die Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie der Jugend- und Altenhilfe erreicht werden.
Mit dem „Hawelti-Mobil“ soll ein eine Verknüpfung aus einem „Erfahrungsfeld der Sinne“ und einer Experimentierstation für Kinder im Umkreis von Aksum (Äthiopien) entstehen. An mehreren Stationen sollen sie die Möglichkeit bekommen, Naturwissenschaften durch Versuche zu verstehen, ihr eigenes Gemüse anzubauen, Wasser zu filtern oder den Umgang mit Computern und Nähmaschinen zu erlernen. Das Hawelti-Mobil soll von Menschen aus der Region betrieben werden, damit sie ihre Familie ernähren können.

Mehr Informationen unter: www.hawelti.de/de/ueber-uns/unsere-projekte/hawelti-center-denk-mal-und-be-greife.html

Reinerlös: 1.417,43 €
zusätzlicher Beitrag von Wildner+Designer: 599,57 €
zusätzlicher Beitrag von ICS Courier: 133,00 €
Einnahmen: 2.150,00 €

Spenden zur Ausgabe wholidays 2017

Kunstprojekt für Flüchtlinge der Berufsschule Herzogenaurach: 400,00 €
Kinderhospiz Nordbayern e.V.: 500,00 €
Lichtblick Sozialverein Stein e.V. : 250,00 €
Noris Inklusion: 250,00 €
TAFEL Erlangen e.V. : 250,00 €
Helferkreis Asylbewerber Wendelstein: 250,00 €
Refugees Nürnberg: 250,00 €

Spendensumme: 2.150,00 €

Kunstprojekt für Flüchtlinge der Berufsschule in Herzogenaurach

Kunstprojekt für Flüchtlinge der Berufsschule in Herzogenaurach

Bereits zu Beginn des Jahres 2017 vergaben wir einen Praktikumsplatz an einen jungen Flüchtling aus Eritrea. Der Kontakt kam über eine sozialpädagogische Betreuung und Lehrkraft der Berufsschule in Herzogenaurach zustande, welche eine Klasse mit 12 Geflüchteten betreut. Nun wird allen kunstinteressierten Flüchtlingen dieser Hochschule die Möglichkeit zur Teilhabe an einem Kunstprojekt ermöglicht. Hierbei wird einer grauen Fassade einer Fahrradunterführung mit Graffitis und Illustrationen Leben eingehaucht. Natürlich helfen wir hier mit und stellen demnach liebend gerne die benötigten Materialien (Farbe, Pinsel, Spraydosen etc.) zur Verfügung.

Verein Tigerauge – Die Initiative Kinderhospiz Nordbayern e.V.

Verein Tigerauge – Die Initiative Kinderhospiz Nordbayern e.V.

Erkrankt ein Kind oder ein junger Erwachsener schwer, tun sich für alle Angehörige scheinbar unüberwindbare Hürden auf. Der Verein Tigerauge – die Initiative Kinderhospiz Nordbayern e.V. hat sich aus diesem Grund zur Aufgabe gemacht, Familien unterstützend und entlastend zur Seite zu stehen.
Im Rahmen des Star FM Spendenmarathons haben wir wholidays am 21.12.2017 live im Radio präsentiert und den Verein Tigerauge – Die Initiative Kinderhospiz Nordbayern e.V. mit einem Betrag von 500,00 € unterstützt. www.tigerauge.org

Lichtblick Sozialverein Stein e.V.

Der Lichtblick Sozialverein Stein e.V. arbeitet ehrenamtlich und unterstützt (bspw. mit Kleiderspenden oder Nachhilfeunterricht für Schülerinnen und Schüler) diejenigen, adie Hilfe benötigen.
Vielen Dank an Rechtsanwalt Dietmar Dorn für den tollen Vorschlag.
www.stadt-stein.de/leben/soziales/lichtblick-sozialverein-ev

Noris Inklusion – Lebensraum Nürnberg

Noris Inklusion – Lebensraum Nürnberg

„Mittendrin und dabei“ ist das Motto der Noris Inklusion – Lebensraum Nürnberg. Erwachsene Menschen mit Behinderung finden hier ihren individuellen Platz bei der Arbeit, beim Wohnen, in der Weiterbildung und Qualifizierung sowie in der Freizeit.
Für die Idee bedanken wir uns herzlich bei Herrn Keyl, Filialleitung dm-drogerie markt.
www.noris-inklusion.de

TAFEL Erlangen e.V., Ausgabestelle Herzogenaurach

Jeder freut sich über Geschenke – erst recht Kinder. Leider ist es nicht allen Erziehungsberechtigten möglich, ihre Kinder am Geburtstag zu beschenken, da oftmals die finanziellen Mittel fehlen. Aus diesem Grund hatte der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) eine tolle Idee. Für Kinder von Hilfsbedürftigen wurden Stoffsäckchen genäht, die nun mit Spielzeug befüllt werden. In der Tafel werden die Beutel dann am Ehrentag des Geburtstagskindes ausgegeben.
Auf dieses großartige Projekt sind wir durch unseren Partner Herrn Roters von ICS courier gestoßen.
www.tafel-erlangen.de/geburtstagssaeckchen-fuer-tafel-kinder-in-herzogenaurach

Helferkreis Asylbewerber Wendelstein

Fremd und allein – so geht es vielen Geflüchteten, die nach einer langen, gefährlichen Reise endlich an ihrem Ziel angekommen sind. Oft ist es für sie schwer, Anschluss zu finden, da die nötigen Sprachkenntnisse fehlen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Helferkreis Asylbewerber in Wendelstein unterstützen die Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern dabei, sich in ihrer neuen Heimat zurechtzufinden. Deutschunterricht oder Sport- und Kulturveranstaltungen sollen dabei helfen, den neuen Alltag bestmöglich bestreiten zu können.
Ein Tipp der Akademie Faber-Castell – Dankeschön dafür!
www.helferkreis-asylbewerber-wendelstein.de

Refugees Nürnberg – You are here

Das Team von „You are here“ ist ein Zusammenschluss von Geflüchteten sowie Einheimischen mit und ohne Migrationshintergrund, die einen mehrsprachigen Online-Kulturführer für Nürnberg ins Leben gerufen haben.
Für die Anregung bedanken wir uns herzlich bei Herrn Dr. Grillmeyer von der Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus.
www.refugees-nuernberg.de

Reinerlös: 2.727,12 €
zusätzlicher Beitrag von Wildner+Designer: 272,88 €
Einnahmen: 3.000,00 €

Spenden zur Ausgabe wholidays 2016

Kinderschicksale Mittelfranken e.V.: 500,00 €
Hawelti e.V.: 1.000,00 €
Mimikri e.V.: 1.500,00 €

Spendensumme: 3.000,00 €

Kinderschicksale Mittelfranken e.V.

Kinderschicksale Mittelfranken e.V.

Der Kinderschicksale Mittelfranken e.V. hat sich als gemeinnützig anerkannter Verein das Ziel gesetzt, schwerstbehinderten und kranken Kindern zu helfen und deren Eltern und Familien in Notsituationen zu unterstützen.
Der Verein wurde 2002 gegründet und widmet sich Problemfällen in ganz Mittelfranken. Vor allem sollen Therapien unterstützt werden, die die Krankenkassen nicht bezahlen und mit denen Familien, deren Kinder unter schweren Krankheiten und Behinderungen leiden müssen, alleine finanziell überfordert sind. Wenn es nicht eine aufwändige Therapie sein muss, helfen den Familien manchmal auch schon konkrete kleine Hilfen für den Alltag.
2016 wollten wir die Arbeit von Kinderschicksale Mittelfranken e.V. unterstützen und spendeten einen Betrag von 500,00 €. www.kinderschicksale-mittelfranken.de

Hawelti e.V.

Hawelti e.V.

Der Hawelti e.V. möchte den Menschen in Axum (Äthiopien) helfen, langfristig ihre Berufs-und Lebenssituation selbst zu verbessern. Dies soll durch die Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie der Jugend- und Altenhilfe erreicht werden. Im Jahr 2017 nimmt man sich vor, eine große Mensa für die Mittagsverplegung der Schüler und externe Wasserzisternen zur langfristigen Wasserspeicherung zu bauen. Diese Vorhaben möchten wir gerne mit 1.000,00 € unterstützen. www.hawelti.de

Mimikri e.V.

Auch im Jahr 2017 wollten wir die Arbeit des Mimikri e.V. (siehe 2015) wieder unterstützen und spendeten einen Betrag in Höhe von 1.500,00 €. www.mimikri.eu

Spenden 2015

Reinerlös: 1.750,91 €
zusätzlicher Beitrag von Wildner+Designer: 264,09 €
Einnahmen: 2.015,00 €

Spenden zur Ausgabe wholidays 2015

Mimikri e.V.: 2.015,00 €

Mimikri e.V.

Mimikri e.V.

Täglich verlassen Kinder und Jugendliche ihre Heimat, fliehen vor Krieg, Verfolgung und Hunger. Sie erreichen Deutschland ohne Familie, als unbegleitete Minderjährige. Hier wollen sie sich eine würdige Zukunft aufbauen. Doch dieses Vorhaben erscheint ohne fremde Hilfe schier utopisch. Der Nürnberger Verein Mimikri e.V. hilft jungen Flüchtlingen beispielsweise beim Erlernen der deutschen Sprache und dem Erreichen eines anerkannten Schulabschlusses, sodass die Integration in die deutsche Gesellschaft gelingt.

Hierzu hat Mimikri e.V. überdies den Bildungstopf gegründet, der sich durch Spenden vieler Privatpersonen und gemeinnütziger Organisationen refinanziert. Ab 2015 reihte sich auch wholidays mit einer Geldspende von 2.015,00 € in die Unterstützerliste ein.